Kassel

SPAZIERGANG: ENTDECKUNGEN AM RANDE EINER EHEMALIGEN INDUSTRIEBAHNTRASSE

Während des 19. Jh. entstanden nördlich des Kasseler Stadtzentrums zahlreiche Ziegeleien und bald auch eine Reihe industrieller Betriebe. Die vor fast drei Jahrzehnten demontierte Industriebahn folgte dem Lauf der Ahna und bot den Firmen seit 1907 einen eigenen Bahnanschluss. Auf dem Weg finden sich vielerlei Spuren dieser industriellen Vergangenheit. Vor allem lässt sich nachvollziehen, wie sich die heutige Kasseler Nordstadt von einer vormals grünen Gärtner-Vorstadt allmählich in einen noch immer von Gewerbe und Industrie geprägten Wohn-Stadtteil verwandelte. Der Weg führt von der Tram-Haltestelle Holländische Straße entlang der Ahna bis zur Gottschalkstraße. Spaziergang mit Dr. Alexander Link.

Neztwerk Industriekultur Nordhessen Nino

Treffpunkt: Tram-Haltestelle Holländische Straße (Kreuzung Bunsenstraße/Schenkebier Stanne)

NVV

Haltestelle Holländische Straße, Tram Linien 1, 5, RT1 , RT4, Bus Linien 11, 100

geeignet für 5.-10. Klasse
Kosten frei