Kassel

Mit allen Wassern gewaschen - Alltag im Bunker/Alltag im Bombenkrieg

Während des Zweiten Weltkriegs kam es in Kassel immer wieder zu Luftangriffen, die in der zerstörerischen Bombennacht im Oktober 1943 gipfelten. Das Aufsuchen von Schutzräumen, wie dem Viktoriabunker, wurde für die Bevölkerung zum Alltag im Krieg. Doch wie lebte es sich mit dieser Gefahr und wie lief das Leben ober- und unterirdisch ab? Geschichten aus dem Bunker geben Einblick in den Alltag der Menschen sowie in den oftmals kreativen Umgang mit dieser Ausnahmesituation. Die Führung kann auf Wunsch auch via Zoom-Konferenz stattfinden.

VIKONAUTEN E. V.

Treffpunkt: Viktoriabunker, Kölnische Str. 41, Kassel

  • Termine bis 17. Dezember 2021 – nach Vereinbarung
  • Dauer ca. 1,5 Stunden
  • Geeignet für 10- bis 16-Jährige
  • Info/Anmeldung buchung(at)vikonauten.de
  • Kosten 1,00 €/Person

NVV

Haltestelle Karthäuserstraße, Tram Linie 4 und 8

geeignet für 10- bis 16-Jährigeggf. teilweise draußen/im Freien 1,00 €/Person